Einsatzgebiete

Hypnose im Bereich Geburtshilfe:

 

  • Hypnose zur Unterstützung von Kinderwunschbehandlung
  • Linderung von Schwangerschaftsbeschwerden (Übelkeit, Vorzeitige Wehen etc.)
  • Geburtsvorbereitende Hypnose
  • Nach schwierigen Geburten oder Fehlgeburten
  • Bei Angst vor der Geburt


Ein Feedback:


"Zunächst war ich total skeptisch und misstrauisch, weil ich nur die Hypnose aus dem Fernsehen kannte.

Nadine hat mir jedoch erklärt, dass es komplett anders abläuft und nichts gegen meinen Willen passiert.

Ich habe mich schließlich "getraut" und habe mich mit meiner Angst vor Spritzen und dadurch Angst vor ggf. einer PDA bei meiner bevorstehenden Entbindung an Nadine gewandt.

Die Hypnose lief dann völlig entspannt und in total angenehmer Atmosphäre ab. Nadine hat mir geholfen, meine Angst aus neuen Blickwinkeln zu betrachten, so dass ich hinterher nicht mehr panisch an die Entbindung denken musste. Trotzdem war ich gespannt wie es dann wirklich sein würde. Bei der Entbindung habe ich der PDA zugestimmt, was ich mich vorher nie getraut hätte. Ich habe durch die Hypnose geschafft, normal damit umzugehen und mich nicht von der Angst bestimmen zu lassen, wofür ich unendlich dankbar bin.

Ich kann es nur jedem empfehlen 😃 Sandra“


Einsatzgebiete Hypnose allgemein:

 

  • Angst vor öffentlichem Reden (Meetings, Vorträge etc.)
  • Abnehmen mit Hypnose
  • Stressmanagement 
  • Raucherentwöhnung
  • Leistungsblockaden auflösen
  • Ich-Stärkung (Selbstwert, Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen)
  • Besser Schlafen
  • Konzentrationsfähigkeit verbessern
  • Hypnose zur Unterstützung von Meditation und Entspannung


Ein Feedback:


"Liebe Nadine,

jetzt komme ich mal dazu, dir Feedback zu geben für das Coaching und Hypnose.

Hypnose:

Der Wunsch, endlich wieder das Gewicht zu erreichen, mit dem ich selbst zufrieden bin, war schon lange da.

Ich habe es mit Schlank-im-Schlaf probiert und war erfolgreich…aber sobald ich mein Gewicht erreicht hatte, bin ich in alte Muster zurückgefallen.

Und dann habe ich Hypnose ausprobiert.

Die erste Sitzung war überwältigend für mich und wird mir immer in Erinnerung bleiben.

Im Nachhinein ist es für mich, wie wenn damals innerlich etwas «repariert» worden wäre.

Die nächsten Sitzungen waren für mich eher anstrengend, weil mein Zentrum ganz schön arbeiten musste ;)

Die Selbsthypnose war anfangs auch sehr hilfreich, auch einfach, um zur Ruhe zu kommen.

Leider habe ich es nicht so geschafft, diese Selbsthypnose in meinen Alltag richtig zu integrieren. Daran muss ich immer noch arbeiten.

Aber Nadine hat  ja noch eine Audiodatei für mich gesprochen und mit dieser kann ich mich auch zurückziehen und abschalten.

Wie hat sich die Hypnose auf meinen Alltag ausgewirkt?

Anfangs war ich sehr motiviert, einfach, weil ich Hilfe bekommen habe von Nadine und natürlich auch Kontrolle durch regelmäßige Treffen.

Aber manche Dinge haben sich regelrecht bei mir manifestiert: gesundes Essen und Bewegung, sowie viel trinken!

Anfangs habe ich sehr schnell abgenommen (von 83Kg auf 73Kg innerhalb von 3 Monaten). Für die letzten drei Kilo nehme ich mir sehr viel Zeit.

Und dadurch, dass ich auch viel Zeit habe, geht es manchmal ein bisschen auf und ab und ich esse zeitweise auch wieder zu viel Süßes, aber ich bin mir dessen dann bewusst.

Und das ist schon wieder der erste Schritt!

Inzwischen wiege ich knapp 71kg und mein Ziel ist 70kg bis zum 1.12.2017

Zum ersten Mal werde ich dieses Ziel auch wirklich schaffen J

Und ich fühle mich so gut wie schon lange nicht mehr.

Wie gesagt, schaffe ich es nicht, jeden Tag gleich stark zu sein.

Manchmal trinke ich viel zu wenig, esse zu viel Süßes….aber ich falle nicht mehr grundsätzlich in mein altes Muster zurück, sondern falle grundsätzlich in das neue Muster zurück J

Und das ist ja das wahnsinnige daran, was mich total fasziniert und daran glauben lässt, dass ich das auch in anderen Dingen schaffen kann.

Die eine Geschichte fand ich noch so spannend:

In der Sauna habe ich nie geschwitzt und eher rote Flecken bekommen und mir ging´s dann meist nicht so gut danach…das hat mich oft deprimiert und ich bin nur noch in die Bio-Sauna gegangen…

Als ich mit der Hypnose/Selbsthypnose angefangen habe, saß ich einmal wieder in der Sauna (90°) und habe dort Selbsthypnose gemacht und ich habe sofort geschwitzt!

Ich habe einfach meinem Zentrum gesagt, dass ich schwitzen möchte, weil das meinem Körper gut tut etc. und Zack, los ging´s J

Das hat mich extrem fasziniert und seither glaube ich so sehr an die Kraft, die man in sich hat…dass man selbst etwas verändern kann.

Ist das nicht schön? 

Es ist einfach toll, dass es dich gibt und ich habe dich so extrem gern (nicht nur, weil du mir Hilfestellung gibst).

Mach weiter so, ich bin extrem froh um dich J

Ganz liebe Grüße und Umarmungen,

Tina"

 

Bei allen Hypnose-Anwendungen ist es wichtig, im Nachhinein Zuhause mit Selbsthypnose weiter zu arbeiten. Wenn Sie diese Technik einmal erlernt haben, können Sie diese den Rest Ihres Lebens nutzen, um sich zu entspannen, Stress zu reduzieren und an sich selbst zu arbeiten.

 

 

© 2015 Nadine Semlitsch-Zehe, Zentrum Starke Familie, Stückweg 16, 79639 Grenzach-Wyhlen . Tel. 07624 982 99 10, Mail: semlitsch.zehe@gmail.com